· 

Spaziergang mit Frau Hase

Ganz oft versuche ich, wann immer es mir möglich ist, den Alltag mit den Kindern etwas abwechslungsreich zu gestalten. Aus den Alltäglichen Dingen ein Abenteuer zu machen.

 

Es gibt so viele kleine Dinge, welche für unser Kinder so etwas Grosses sein können...

Hier mal ein kleines Beispiel...

 

An diesem herrlichen Sommernachmittag (und bei schönem Wetter haben wir vor dem Haus leider Null Schatten, was mit den Kindern etwas doof ist und so versuche ich wenigstens die Zvieripause immer irgendwo in den Schatten zu verlegen) haben wir unseren Zvieri unten im Kinderwagen verstaut und sind etwas den Weg hinauf gegangen, nicht weit vom Haus entfernt.

 

Meist dürfen ja irgendwelche Schleich Kühe, Kalber oder Munis mitkommen. Aber heute durfte Frau Hase mit (hach, ich liebe diese süssen Maileg-Hasen, alle Kinder haben einen eigenen... Herr Hase muss ich euch dann auch mal zeigen.).


Mit weicher Decke, Frau Hase, allen Kindern, Zvieri und guter Laune haben wir uns also auf den Weg gemacht, etwa 100m zu laufen.

 

Denn da gibts total leckere Walderdbeeren am Wegrand.

Ameisenstrassen über den Weg, mit echt riesen Ameisen und noch grösserem Transportgut. Unglaublich schöne Blumen, um einen Wiesenstrauss zu machen. 

Tolle Naturgeräusche zum Lauschen.


Als wir genug beobachtet und genascht hatten, haben wir unseren Zvieri gegessen, einfach so. Mitten auf dem Weg. 

 

Anschliessend haben wir uns wieder auf den Rückweg gemacht.

 

Ja gut, der Naturweg ist nicht gerade geeignet für unseren Stadt-Kinderwagen und den Luggy (Eileen findet ja, dass nur alte Leute solche Wagen haben...) von Frau Hase wollte Lielle dann nicht mehr nach Hause ziehen und Eileen durfte/musste helfen.

Denn Kinderwagen stossen mit einer Hand und an der anderen ein Kind zu halten war wohl schon genug Herausforderung.

Wenn es auch etwas mehr Aufwand ist, jedoch wirklich nur minimal, aber ich danach die Freude im Gesicht unserer Kinder sehe, dann freu ich mich eben so darüber. Und versuche mir immer wieder neue Dinge einfallen zu lassen.

 

Wie macht ihr eueren Alltag mit Kindern zu einem Abenteuer? Erzählt mal...

 

Ach ja, eigentlich wollte ich euch noch was zum süssen Outfit von Lielle erzählen.

Ich durfte nämlich für die Stoffparty von Trolinum im Juni diesen extrem schönen und total bequemen Stretch-Leinen-Stoff vernähen.

Ich liebe ja Leinenstoffe, dieser ist total weich und eben noch elastisch dazu. Echt super für Kinderkleider. Ich bin schwer verliebt.

Daraus hab ich eine Freda genäht. Diesen Schnitt hab ich schon so lange hier und einfach noch nie genäht. Aber nun war die perfekte Zeit, den Schnitt zu drucken und zu nähen.

Ich bin mehr als begeistert. Da werden noch so einige Fredas folgen. Gerade für den Sommer so praktisch. Anziehen. Fertig.

 

 

Love,

Debbie

Facts

Schnitt: deine Freda von Meine Herzenswelt

Stoff: Stretchleinen altrosa von Trolinum (gibts bei der Stoffparty am 12. Juni 18)

Wäschespitze: Namijda

Druckknöpfe: Tigersnaps von Tigerlilly

 

Maileghase gekauft bei BellaCasa

Luggy von Olli Ella, gekauft bei HoneyHome

 

- Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Stoff wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. -

Kommentar schreiben

Kommentare: 0